Was tun gegen Nagelpilz?


Nagelpilz ist ansteckend und heilt nie von selbst. Deshalb muss Nagelpilz behandelt werden. Medizinische Lacke und antimykotische Tabletten helfen gegen Nagelpilz. Damit sich die Pilzinfektion nicht ausbreitet, können einfache Verhaltensregeln beachtet werden. Die nachfolgenden Ratschläge zeigen, was man gegen Nagelpilz tun kann.

Um Nagelpilz wirkungsvoll behandeln zu können, sollte im ersten Schritt die richtige Diagnose gestellt werden. Doch wie sieht Nagelpilz eigentlich aus? Wie die Bilder in unserer Nagelpilz-Galerie zeigen, können pilzbefallene Nägel sehr unterschiedlich aussehen. Darüber hinaus gibt es verschiedene Nagelerkrankungen die Nagelpilz zum Verwechseln ähnlich sehen, wie beispielsweise die Nagelpsoriasis. Bei Verdacht auf Nagelpilz ist es daher ratsam einen Arzt hinzuzuziehen.

>> Zur Nagelpilz Bilder Galerie

Die Therapie:

Nagelpilz behandelnBei starkem Pilzbefall der Nägel (Befall der Nagelwurzel) verordnet der Arzt meist zwei Medikamente: Antimykotisch wirkende Tabletten zur Einnahme und einen medizinischen Nagellack zum direkten Auftragen auf die erkrankten Nägel.

Ist der Nagelpilzbefall weniger stark ausgeprägt, reicht in der Regel die alleinige Therapie mit einem medizinischen Nagellack. Medizinische Lacke gegen Nagelpilz gibt es rezeptfrei in jeder Apotheke. Hausmittel gegen Nagelpilz zu verwenden gilt unter Nagelpilzexperten als nicht sinnvoll, denn für eine Wirkung gegen Nagelpilz gibt es keine Beweise.

Ausführliche Informationen zu den verschiedenen Therapiemöglichkeiten inklusive Ratgebervideo liefert der Artikel: Behandlung von Nagelpilz

 

Wie lange dauert die Behandlung von Nagelpilz?

Ein vom Pilz befallener Nagel gilt erst dann als geheilt, wenn der gesunde Nagel vollständig nachgewachsen ist. Die antimykotischen Wirkstoffe der Tabletten und Antipilzlacke töten den Pilz zwar in der Regel nach ein paar Wochen ab, allerdings verbleiben die abgestorbenen Pilzüberreste so lange im Nagel, bis sie herausgewachsen sind. Sie verursachen auch die unschönen Verfärbungen an den Nägeln. Erst wenn der Nagel wieder klar ist, gilt der Nagel als geheilt. Das vollständige Nachwachsen der Fingernägel dauert in etwa 6 Monate; das der Fußnägel 9-12 Monate.

Wissenswertes über Nagelpilz: Am häufigsten von Nagelpilz betroffen sind die Nägel des großen und kleinen Zehs. Diese Zehen erleiden die meisten Quetschungen und Prellungen durch enge Schuhe oder die mechanische Belastung beim Sport. Ist der Nagel erst vorgeschädigt, kann der Pilz leichter in den Nagel einwandern.

Was kann man noch gegen Nagelpilz tun?

Die wichtigste Regel bei der Behandlung von Nagelpilz lautet: Dranbleiben! Der Nagel ist erst dann frei von Pilzen, wenn er komplett gesund nachgewachsen ist. Während der Therapie sollten ein paar wichtige Verhaltensregeln für den Alltag beachtet werden. Werden die Ratschläge eingehalten, vermindert sich das Risiko, dass die Pilzinfektion sich auf andere Zehen oder die Haut ausbreitet und Mitmenschen ansteckt.

  • Während einer Nagelpilzinfektion sollte auf das Barfußlaufen verzichtet werden. Besonders in den eigenen vier Wänden besteht sonst die Gefahr, dass infektiöse Pilzsporen in der Wohnung verteilt werden.

 

  • Unempfindliche Textilien wie Strümpfe oder Handtücher, die mit dem Nagelpilz in Berührung gekommen sind, sollten bei mindestens 60°C gewaschen werden.

 

  • Auch bei der Behandlung des Nagelpilzes sollten ein paar hygienische Regeln eingehalten werden: Bei einer Vielzahl von Lacken müssen die Nägel vor der erstmaligen Anwendung angefeilt werden, um das Eindringen des Wirkstoffs in die Nagelplatte zu ermöglichen. Zum Feilen pilzinfizierter Nägel sollten man nur Einmalfeilen verwenden. Die Nägel sollten zudem über der Badewanne angefeilt werden, um das abgefeilte infektiöse Nagelmaterial direkt wegspülen zu können. Die Ansteckungsgefahr für Familienmitglieder wird dadurch reduziert. Da die Lacke auf Acryl- oder Kunststoffbasis hergestellt werden, müssen sie mit Lösungsmitteln entfernt werden.

 

  • Infektiöse Nagelspäne können aber auch von Anfang an vermieden werden: Wasserlösliche Anti-Pilz-Lacke wie Ciclopoli gegen Nagelpilz bieten den Vorteil, dass der Wirkstoff auch ohne Feilen tief in den Nagel eindringt. Durch die besondere Lacktechnologie zieht der Lack über Nacht tief in den Nagel ein und transportiert den Wirkstoff bis ins Nagelbett. Der Nagel muss nicht angefeilt werden. Auch die Verwendung von Nagellackentferner ist überflüssig. Ausführliche Informationen zu Ciclopoli gegen Nagelpilz gibt es hier.
Weitere Ratschläge zum Umgang mit Nagelpilz im Alltag gibt es unter Tipps bei Nagelpilz

Nagelpilz Behandlung

header-behandlung

Da Nagelpilz nie von alleine heilen kann, muss die Erkrankung medikamentös behandelt werden. Je nach Grad des Befalls gibt es verschiedene Möglichkeiten zur Behandlung von Nagelpilz. Grundsätzlich lässt sich eine Nagelpilztherapie unterteilen in eine äußerliche und innerliche Behandlung mit Medikamenten.

weiterlesen >>

Ratgeber-Video: Nagelpilz

Ratgeber-Film Nagelpilz

Im Ratgeber-Video Nagelpilz wird erklärt, was die Ursachen von Nagelpilz sind und wie Nagelpilz behandelt werden kann…

weiterlesen >>

Ciclopoli gegen Nagelpilz

Ciclopoli Nagellack gegen Nagelpilz Teaser

Ciclopoli gegen Nagelpilz ist der einzige wasserlösliche Anti-Pilz-Lack. Die Anwendung ist einfach: Lästiges Feilen und Nagellackentferner sind unnötig. Der bewährte Wirkstoff Ciclopirox tötet den Nagelpilz ab und bekämpft den Pilz von außen und innen.

Mehr erfahren >>

Tipps bei Nagelpilz

header-tipps

Falls Sie sich mit Nagelpilz angesteckt haben, finden Sie hier wertvolle Tipps für den Alltag und Ratschläge, um zu vermeiden, dass sich die Infektion weiter ausbreitet…

weiterlesen >>